Aktuelle Verkehrsmeldungen

Ab Montag, den 5. Juli

Vollsperrung in der Speicherstraße 6

Vom 5.7.2021 bis 30.7.2021 werden in der Speicherstraße 6 Kanalarbeiten in der Fahrbahn durchgeführt und eine Zufahrt für das neue Wohngebiet hergestellt. Die Straße ist voll gesperrt. Für Anlieger ist die Zufahrt bis zum Baustelle möglich.

Ab Dienstag, den 6. Juli

Ampel auf Obotritenring vormittags für drei Stunden ausgeschaltet

Ab 6.7.2021 bis voraussichtlich 1.4.2023 wird im Auftrag der Landeshauptstadt in der Wallstraße die Brücke erneuert. Für die Einrichtung der Umleitungsstrecken sind umfangreiche Markierungsarbeiten in der Reiferbahn am 5.7.2021 erforderlich. Am Vormittag des 6.7.2021 wird dann der gesamte Bereich am Platz der OdF signaltechnisch umgerüstet. Dazu müssen werden die Ampeln auf dem Obotritenring am Platz der OdF und v.-Flotow-Straße für ca. 3 Stunden ausgeschaltet. Die Polizei ist hier unterstützend vor Ort.

Wallstraßenbrücke ab 18 Uhr gesperrt

Am Nachmittag des 6.7. werden dann die Umleitungsstrecken eingerichtet. Ab 18 Uhr ist die Brücke Wallstraße voll gesperrt wird. Das Schlossparkcenter erreicht man dann vom Obotritenring über die Wittenburger Straße sowie vom Obotritenring über den Platz der OdF weiter über die Voßstraße (Einbahnstraße wird gedreht) und Wittenburger Straße. Die Ausfahrt aus dem Schlossparkcenter erfolgt für Lieferverkehre über die Reiferbahn dann links in die Wittenburger Straße (Einbahnregelung auf der Brücke wird aufgehoben) und weiter über die Fritz-Reuter-Straße zur Wallstraße in Richtung Obotritenring.

Die Ausfahrt für den Pkw-Verkehr kann derzeit noch über die Reiferbahn in Richtung Eisenbahnstraße und Brunnenstraße erfolgen. Die Eisenbahnstraße wird ab Wallstraße bis zur Schäferstraße zur Einbahnstraße. Das Einkaufsgebiet (Aldi, Rewe) kann vom Obotritenring/ Platz der OdF aus erreicht werden. Der Radverkehr und Fußgängerverkehr kann die Brücke Wallstraße baubedingt nicht passieren und muss über die Brücke am Lobedanzgang umgeleitet werden.

Ab Montag 28. Juni

Fahrbahn der Lübecker Straße wird teilweise erneuert Vom 28. Juni bis 11. Juli 2021 werden in der der Lübecker Straße, zwischen Platz der Freiheit und Obotritenring, Sanierungsarbeiten der Fahrbahndecke im Auftrag der SDS, durchgeführt. Für die Arbeiten sind teilweise Vollsperrungen erforderlich. Umleitungen sind ausgewiesen.

Ab Montag 21. Juni

Seehofer Straße wird instandgesetzt

Vom 21. Juni bis 27. August 2021 wird im Auftrag der SDS die Seehofer Straße, ab Paulsdammer Weg bis Ausbau, aufgrund von Fahrbahninstandsetzungsarbeiten gesperrt. Die Gemeinde Seehof ist aus Richtung Wickendorf nicht erreichbar. Eine Umleitung ist über die B104 (Lübstorf) ausgeschildert.

Straßenentwässerung in der Alexandrinenstraße wird optimiert

Vom 28. Juni bis voraussichtlich 23. Juli 2021 wird in der Alexandrinenstraße beginnend am Innenministerium (gegenüber) bis zur Alexandrinenstraße 17 im Auftrag der Landeshauptstadt die Straßenentwässerung optimiert. Dazu werden Gehwegsperrungen und eine halbseitige Sperrung der Fahrbahn notwendig. Die Arbeiten erfolgen in mehreren Abschnitten.

Ludwigsluster Chaussee wird ausgebessert

Die Stadtwirtschaftlichen Dienstleistungen bessern in der Zeit vom 7. Juni bis 9. Juli 2021 Schadstellen und Schlaglöcher in der Ludwigsluster Chaussee aus. Die Bauarbeiten werden durch einen Blitzwagen gesichert, so dass der Verkehr jederzeit an der Baustelle vorbeigeführt werden kann.

Arbeiten in der Bornhövedstraße

Vom 7. Juni bis voraussichtlich 16. Juli 2021 werden in der Bornhövedstraße, zwischen der Straße Am Schwälkenberg und Walter-Rathenau-Straße, Fernwärmehausanschlüsse sowie Telekommunikationsleitungen in zwei Bauabschnitten verlegt. Der Gehweg ist gesperrt, Fußgänger werden gesichert geführt.

Die Arbeiten zur Umgestaltung des Domumfeldes werden noch bis zum 30. Juli 2021 andauern. Die geänderte Verkehrsführung (Verkehrsberuhigter Bereich) bleibt bis dahin bestehen.

Ab Mittwoch, 26. Mai Straßensperrungen und Halteverbote für Schlossfestspiele.

Aufgrund der Proben und Vorstellungen der diesjährigen „Schlossfestspiele Schwerin“ des Mecklenburgischen Staatstheaters kommt es bis einschließlich 10. Juli 2021 im Bereich Alter Garten, Werderstraße und Ekhofplatz zu Einschränkungen für den Fahrzeugverkehr durch Halteverbote und Straßensperrungen. Eine Umleitung ist ausgeschildert und erfolgt über die Knaudtstraße, Obotritenring und Ostorfer Ufer.

Sowohl zu den Proben in der Zeit vom 26. Mai bis 10. Juni, als auch während der Vorstellungen von 11. Juni bis 10. Juli, werde die Werderstraße zwischen Grüner Straße und Geschwister-Scholl-Straße und sowie der Bereich um das Theater und den Ekhofplatz in den Abendstunden gesperrt. In dieser Zeit kommt es ebenfalls zu Einschränkungen für den ruhenden Verkehr, denn die Parkplätze in diesem Bereich entfallen. Je nach Wetterlage kann es zu leichten Verschiebungen bei den Absperrzeiten kommen.

Zeiten der Halteverbote und Vollsperrung im Detail:
26.05. bis 28.05.2021: jeweils von 19.00 bis 22.30 Uhr
31.05.2021: von 19.00 bis 22.30 Uhr
01.06. bis 03.06.2021: jeweils von 19.00 bis 23.30 Uhr
07.06. bis 13.06.2021: jeweils von 19.00 bis 23.30 Uhr
15.06. bis 19.06.2021: jeweils von 19.00 bis 23.30 Uhr
20.06.2021: von 17.30 bis 22.00 Uhr
24.06. bis 27.06.2021: jeweils von 19.00 bis 23.30 Uhr
30.06. bis 03.07.2021: jeweils von 19.00 bis 23.30 Uhr
04.07.2021: von 17.30 bis 22.00 Uhr
06.07. bis 10.07.2021: von 19.00 bis 23.30 Uhr


Ab Dienstag, 25. Mai

Fahrbahninstandsetzung in der Pestalozzistraße
Der Eigenbetrieb SDS führt vom 25. Mai bis voraussichtlich 27. August Arbeiten zur Fahrbahninstandsetzung in der Pestalozzistraße durch. Die Bauarbeiten werden unter Vollsperrung in drei Bauabschnitten (BA) durchgeführt.
1. BA 25. Mai bis 4. Juli: von Pestalozzistraße Hausnummer 15 bis 31
2. BA 5. Juli bis 15. August: von Pestalozzistraße Hausnummer 1 bis 21
3. BA 16. bis 27. August: von Pestalozzistraße Hausnummer 2 bis 10

Während der Baumaßnahmen ist es erforderlich, die Einbahnstraßenregelung in der Rosa-Luxemburg-Straße umzukehren. Für die Anwohner im gesperrten Bereich wird es in dieser Zeit zeitweilige Einschränkungen bei der Anfahrbarkeit ihrer Grundstücke geben. Ebenso sind die Parkmöglichkeiten im Gebiet eingeschränkt. Die Befahrbarkeit für die Rettungsdienste im Baufeld wird gewährleistet.

Sanierung der Hamburger Allee im Mueßer Holz beginnt
Seit Montag (17. Mai) Vollsperrung ab Keplerpassage / Umleitung über Ziolkowskistraße
Zwischen der Keplerpassage und dem Kreisverkehr Kantstraßen hat die Fahrbahnerneuerung der Hamburger Allee begonnen. Seit Montag ist die Straße ab Keplerpassage voll gesperrt. Mit der Hamburger Allee wird die wichtigste Straße im Mueßer Holz umfassend saniert. Dabei werden Risse und Schlaglöcher beseitigt, nicht mehr benötigte Stellplatzstreifen zurückgebaut und die Radwegeführung verbessert. An der Haltestelle Keplerstraße wird der Grünstreifen neu angelegt. Die Maßnahme soll zum Ende des Jahres abgeschlossen werden.

Durch die Unterteilung der Baumaßnahme in Bauabschnitte sollen die mit den Sperrungen und Umleitungen verbundenen Unannehmlichkeiten in Grenzen gehalten werden. Bereits in der vergangenen Woche wurde die Umleitungsstrecke über die Ziolkowskistraße vorbereitet. Dort wurden vier provisorische Bushaltestellen eingerichtet. Der Bus wird während der gesamten Bauzeit ab der Lomonossowstraße nicht über die Hamburger Allee fahren, sondern über die Ziolkowskistraße bis zum Kreisverkehr Kantstraße.

Die Umleitung für den PKW-Verkehr wird je nach Baufortschritt wechseln. Während der Fertigstellung des ersten Bauabschnitts von der Kepler-Passage bis Gallileo-Galiliei-Straße müssen auch die Autos bis Ende Juli über die Ziolkowskistraße ausweichen.

Die Straßenbaumaßnahme kostet etwa eine Million Euro und wird aus Mitteln der Städtebauförderung und durch Eigenmittel der Landeshauptstadt finanziert.

Ab Montag, 3.Mai

Südufer des Pfaffenteichs wieder für Durchgangsverkehr gesperrt
Ab 3.5.2021 wird das Südufer des Pfaffenteichs wieder für den allgemeinen Durchgangsverkehr gesperrt. Die saisonale Sperrung, die auf einen Stadtvertreterbeschluss aus dem Jahr 2004 zurückgeht, sorgt für eine hohe Aufenthaltsqualität am Südufer während der Freiluftsaison. Die Sperrung gilt bis 30.9.2021.

Radverkehr in der Fußgängerzone eingeschränkt
Vom 3.5. bis 30.9. gelten auch die Einschränkungen für den Radverkehr in der Fußgängerzone der Innenstadt. Die Mecklenburg-, Helenen-, Schmiede- und Puschkinstraße dürfen zwischen 10 und 18 Uhr nicht mehr mit dem Fahrrad befahren werden. Der Marienplatz, die Schloßstraße und die Mecklenburgstraße zwischen Schloß- und Geschwister-Scholl-Straße dürfen weiterhin in Schrittgeschwindigkeit mit dem Rad befahren werden

Ab Montag, 26. April

Fahrbahninstandsetzung in der Steinstraße
Der Eigenbetrieb SDS führt vom 26. April bis voraussichtlich 29. Oktober Instandsetzungsarbeiten am Fahrbahnbelag in der Steinstraße durch. Um die Beeinträchtigungen so gering wie möglich zu halten, wird die Verkehrsführung den aktuellen Erfordernissen angepasst.

Die Baumaßnahme beginnt am Demmlerplatz und endet in der Friesenstraße. Die Bauarbeiten werden unter Vollsperrung in vier Bauabschnitten (BA) durchgeführt.
1. BA 26. April bis 5. Juli:
Straßenbau; Vollsperrung und Halteverbote vom Demmlerplatz bis zur Bäckerstraße
2. BA 5. Juli bis 30. August:
Straßenbau; Vollsperrung und Halteverbote von der Bäckerstraße bis zur Heinrich-Heine-Straße
3. BA 30. August bis 30. September:
Straßenbau; Vollsperrung und Halteverbote im Kreuzungsbereich Bäckerstraße
4. BA 30. September bis 29. Oktober:
Straßenbau; Vollsperrung und Halteverbote von der Heinrich-Heine-Straße bis zur Friedensstraße

Lkw sollten den gesperrten Bereich in dem besagten Zeitraum meiden. Die Befahrbarkeit für die Rettungsdienste im Baufeld wird gewährleistet.

Alle Anliegerinnen und Anlieger wurden vorab detailliert über das Vorhaben und einen konkreten Ansprechpartner informiert. Der SDS bittet um Berücksichtigung der Bauarbeiten in der persönlichen Terminplanung und erhöhte Aufmerksamkeit in den betroffenen Bereichen. Der Eigenbetrieb bedankt sich für das Verständnis.

Weitere Maßnahmen zur Baumpflege
Der Eigenbetrieb SDS plant im April in der Ludwigsluster Chaussee stadteinwärts, in der Straße Schwälkenberg und in der Walter-Rathenau-Straße notwendige Baumpflegearbeiten durch eine Fachfirma durchführen zu lassen.
Die Arbeiten beinhalten unter anderem die Jungbaumpflege, das Herstellen des Lichtraumprofils, die Entnahme von Totholz, das Freistellen von Lampen, Verkehrszeichen, Fassaden und das Korrigieren von Fehlentwicklungen in der Krone.
In den genannten Straßen kommt es zu Beeinträchtigungen im Straßenverkehr und zu Sperrungen von Parkplätzen.
Alle Anwohnerinnen und Anwohner sowie Verkehrsteilnehmer werden gebeten, auf die Ausschilderung zu achten. Sie sollten sich auf Beeinträchtigungen einstellen und besondere Aufmerksamkeit walten lassen.


Ab Dienstag, 27. April

Munitionsbergung untersucht Brückenbaustelle Wallstraße
Zur Vorbereitung der Brückenbauarbeiten Wallstraße untersucht eine Fachfirma für Kampfmittelbeseitigung den Baustellenbereich an der Brücke Wallstraße.
Dadurch kommt es im Kreuzungsbereich Wallstraße/Eisenbahnstraße/Reiferbahn ab 27.4.2021 zu Einschränkungen. Der Richtungsverkehr aus beziehungsweise in die Innenstadt wird durch Signalanlagen geregelt.

Johannesstraße zwischen Haus-Nr. 19 und 23 • Halbseitige Sperrung der Fahrbahn erforderlich
Die bereits bestehende Sperrung des Gehweges in der Johannesstraße zwischen der Haus-Nr. 19 und 23 muss ab 15. April 2021 bis zur Fahrbahnmitte ausgedehnt werden. Grund dafür sind zunehmende Risse der Giebelwand des Gebäudes Johannesstraße 23, die die Standsicherheit des Giebels gefährden.
Ein Anwohner informierte die städtische Bauaufsicht über die Veränderungen an der Giebelwand. Ein von der Stadt daraufhin beauftragter Prüfstatiker begutachtete das Gebäude und hat eine deutliche Zunahme der Verformung und Risse der Wand festgestellt.



Vorbereitende Bauarbeiten für den Ersatzneubau der Brücke Wallstraße
Im Juli dieses Jahres sollen die Bauarbeiten für den geplanten Ersatzneubau der Brücke Wallstraße über die Anlagen der Deutschen Bahn beginnen. Dafür ist eine Vollsperrung der Wallstraße zwischen der Fritz-Reuter-Straße und der Eisenbahnstraße/Reiferbahn notwendig. Vom 15.03.2021 bis voraussichtlich 16.04.2021 sind hierfür vorbereitende Arbeiten notwendig. Es kommt zu folgenden Einschränkungen:
- die Zufahrt vom Obotritenring in die Wallstraße ist nicht möglich,
- die Zufahrt von der Voßstraße auf den Obotritenring ist gesperrt.

Darüber hinaus ist es für die Bauarbeiten notwendig, Gehwege zu sperren. Eine Umleitung für Fahrzeuge und Fußgänger wird ausgeschildert.

Der Baustellenbereich befindet sich im Kreuzungsbereich der Händelstraße. Während der Baumaßnahme kommt es zu Beeinträchtigungen des Straßenverkehrs. Außerdem wird die Verkehrsführung (Einbahnstraße) in der Joseph-Haydn-Straße in veränderter Fahrtrichtung erfolgen. Darüber hinaus wird für die Anwohnerinnen und Anwohner im Bereich der Robert-Koch-Straße Nummer 7 und 9 sowie 16 und 18 die Erreichbarkeit ihrer Grundstücke per Pkw im genanntem Zeitraum nicht möglich sein. Die Zufahrt zum Parkplatz des Hauses Nummer 18 ist weiterhin gegeben.
Die Bushaltestelle des NVS wird während der Bauzeit in die Joseph-Haydn-Straße verlegt. Lkw sollten den gesperrten Bereich in dieser Zeit meiden. Die Befahrbarkeit für die Rettungsdienste im Baufeld wird gewährleistet.

Ab Montag, 22. Februar geänderte Streckenführung
Aufgrund von Straßenbauarbeiten an der Kreuzung Robert-Koch-Straße/Händelstraße verkehrt die Linie 11 ab Montag, dem 22. Februar 2021, 08:00 Uhr bis auf Weiteres in einer Umleitung über die Joseph-Haydn-Straße. Dabei kann die Haltestelle Robert-Koch-Straße nicht bedient werden. In der Joseph-Haydn-Straße ist eine Ersatzhaltestelle eingerichtet.
Nähere Informationen finden Sie auch auf unserer Internetseite unter www.nahverkehr-schwerin.de


Ab Dienstag, 2. Februar 2021

Bauarbeiten im 3. Abschnitt Großer Moor beginnen am 2. Februar
Das Sanierungsprojekt „Großer Moor“ geht trotz der winterlichen Witterung zügig voran, so dass bereits am kommenden Dienstag, dem 2. Februar 2021 mit den Bauarbeiten im 3. Abschnitt begonnen werden kann. Dazu ist eine Vollsperrung der Kreuzung Großer Moor/ Grüne Straße notwendig. Die Grüne Straße wird aus Richtung Schliemannstraße zur Sackgasse und der Schlachtermarkt ist nur über die Theaterstraße / Baderstraße zu erreichen. Die Poller auf dem Schlachtermarkt werden entfernt, so dass von der Baderstraße kommend die Durchfahrt in Richtung Puschkinstraße möglich ist. Die Parkplatzsituation bleibt weiterhin angespannt, da der 1. Bauabschnitt erst in ca. 3 Wochen zum Parken freigegeben werden kann. Um bis dahin etwas Entlastung zu schaffen, sollen einige bestehende Haltverbotsregelungen nur auf die Tageszeit beschränkt und auf dem Alten Garten das Parken ausschließlich Bewohnern gestattet werden. Die Stadt bittet weiterhin um Verständnis für die Beeinträchtigungen.