Aktuelle-Ausgabe

WGS: Zwei Feste für die Nachbarschaft
(28.09.2018)

Mieter verbrachten gemeinsam einen schönen Nachmittag

Schwerin • Am 12. September hatten die WGS-Mieter aus zwei Wohnvierteln jede Menge Zeit zum Kennenlernen, Erzählen, Schlemmen und Genießen. Bei zwei Mieterfesten – eins für den Innenstadtbereich und eins für die Neubrandenburger Straße – erschienen die geladenen Anwohner zahlreich und hatten viel Lob für die WGS übrig.

Der feine Nieselregen war den gut 100 Mietern, die sich an diesem Tag auf den Weg in den Innenhof der Grünen Straße machten, egal. Schließlich warteten dort ein großes, liebevoll dekoriertes Festzelt, frisch Gegrilltes, leckere Salate, Popcorn und Erfrischungen auf alle Gäste. Das erste Mieterfest im Innenstadtbereich kam sehr gut an.
Teamleiterin Petra Radscheidt begrüßte alle Anwesenden herzlich. „Wir freuen uns sehr, dass so viele Anwohner hier sind. Unsere Auszubildende geht heute an alle Tische und macht eine kleine Umfrage zur Wohnzufriedenheit”, sagte sie. Das Wohnen in der Innenstadt soll weiterhin so angenehm bleiben. Durch die Umfrage können die Mieter Verbesserungen vorschlagen und mit den
Mitarbeitern geeignete Lösungen umsetzen.
Beim Mieterfest für die Bewohner der Neubrandenburger Straße 1, 3, 5, 7 ging der Mietercenter-Leiter Stefan Lüdemann
an jeden Tisch, stellte sich den Fragen und nahm die Anregungen der rund 70 Mieter, die der Einladung folgten, entgegen. Hier wurde vor gut einem Jahr die Fertigstellung der Modernisierung gefeiert – in dieser kurzen Zeit ist die Nachbarschaft eng zusammengewachsen. Niemand saß alleine. Es wurde erzählt, gescherzt und gelacht.
„Das ist eine wirklich angenehme Hausgemeinschaft”, sagte einer der Mieter und Stefan Lüdemann stimmte ihm zu. „Das Schöne ist, dass in diesem Haus alle miteinander reden und dass die Nachbarschaft funktioniert. Es wird aufeinander geachtet. Wir haben auch Mieter, die sich um das Umfeld kümmern und die gemeinsam gepflanzten Rhododendren regelmäßig pflegen. Ich bin begeistert von den Aktivitäten der Bewohner”, so der Teamleiter.
„Von den Mietern haben wir während des Festes ein positives Feedback erhalten. Alle haben sich sehr über das Fest gefreut und möchten am liebsten jedes Jahr so ein Ereignis haben. Die gegebenen Hinweise und Anregungen werden wir auswerten und freuen uns auf weitere zukünftige Veranstaltungen”, berichtet Stefan ­Lüdemann.

Text: Nele Reiber
Fotos: maxpress

BU 1: Kleine Gäste wie Al-Harith (4) freuten sich beim Mieterfest in der Innenstadt vor allem über das leckere Popcorn

BU 2:  Gegrillte Wurst und Fleisch, dazu leckere, frische Salate – die Mieter konnten so richtig schlemmen

Zurück