Aktuelle-Ausgabe

ZGM: Reparatur für Sporthalle geplant
(30.11.2018)

Nach 18 Jahren sind umfangreiche Sanierungen am Tragwerk und an den Oberlichtern erforderlich

Krebsförden • Schwerin ist eine sportliche Stadt. Insgesamt gibt es 30 städtische Sporthallen mit insgesamt 27.525,72 Quadratmetern. Weil einige von ihnen mittlerweile in die Jahre gekommen sind, saniert und modernisiert das Zentrale Gebäudemanagement auch in diesem Bereich. So auch bei der Sporthalle in Krebsförden, denn hier haben mechanische Einwirkungen dem Tragwerk in 18 Jahren ordentlich zugesetzt.

Mit 2.000 Quadratmetern Nutzfläche ist die Drei-Feld-Halle eine der größten in Schwerin. Als sie im Jahr 2000 errichtet wurde, entschied sich die Stadt für eine bis dahin neue Dachausbildung. Ein gewölbtes Kuppeldach, sichtbar auch von innen, sowohl in Längs- als auch in Querrichtung, mit Brettschicht- Leimholzbindern entstand. Der Hauptträger verläuft mittig der Gebäudelängsachse. An den Traufseiten sind Nebenträger eingebunden. Um das Tageslicht in die Halle zu bekommen, wurden in das Dach pneumatisch stabilisierende transparente Folienkonstruktionen als Oberlichtbänder eingebaut.
Doch mechanische Einwirkungen haben der Stabilität dieser Konstruktion in 18 Jahren sehr zugesetzt. Wasser drang ins Gebäude ein und beschädigte Teile der Tragkonstruktion. Zurzeit wird das Ausmaß der Beschädigungen genau ermittelt. Das ZGM prüft mit Unterstützung von Fachingenieuren die Sanierungsmöglichkeiten. Vorgesehen ist der Abbau der defekten und somit wasserdurchlässigen Oberlichtkonstruktionen in den Ecktürmen.
Nach genauer Ermittlung des Aufwandes werden die Holzbinder saniert und die Oberlichter durch eine stabile Kunststoffvariante ersetzt. Mit dem Austausch der defekten Texlon-Kissen werden für dieses Gebäude die laufenden Betriebskosten reduziert. Einhergehend wird die Stabilität erhöht. Im Zuge der gesamten Baumaßnahme nutzt das ZGM die Chance und wird auch die Rauchabzugsanlage den aktuellen Brandschutzbestimmungen anpassen.
Bis dahin müssen die Krebsfördener Sportler in andere Hallen ausweichen. Rechtzeitig wird das ZGM über den Bauverlauf und die Fertigstellung berichten.

Hoch hinaus müssen die Fachleute, um den Zustand aller tragenden Holzbinder zu prüfen, damit die wirtschaftlichste Lösung zur Sanierung gefunden werden kann
Hoch hinaus müssen die Fachleute, um den Zustand aller tragenden Holzbinder zu prüfen, damit die wirtschaftlichste Lösung zur Sanierung gefunden werden kann, Foto: ZGM

Zurück