Aktuelle-Ausgabe

Sparkasse: Versicherungen für Bauherren
(30.11.2018)

Damit der Traum vom Eigenheim nicht schon zwischen Spatenstich und Einzug zum Glücksspiel wird

Schwerin • In Zeiten von Niedrigzinsen bei gleichzeitig explodierenden Mietpreisen geht der Trend weiter zur Finanzierung des eigenen Lebenstraums. „Damit der Traum vom Eigenheim nicht schon in der Bauphase zum Glücksspiel wird, haben Sparkassen-Kunden mit den Versicherungspaketen der Provinzial Nord Brandkasse AG sowie der ÖRAG Rechtsschutzversicherungs-AG gleich vier Asse im Ärmel“, sagt Versicherungs-Experte Tilo Schmidt von der Sparkasse.

Je nach Art und Umfang des geplanten Hauses kann zwischen dem ersten Spatenstich und dem Einzug ein halbes Jahr und mehr ins Land ziehen. Auch ein Wechsel der Jahreszeiten muss mit kalkuliert werden. Wenn es um die optimale Absicherung geht, sind vier Bausteine unerlässlich.

Bauherren-Haftpflichtversicherung

Wenn Jugendliche die Baustelle als Abenteuerspielplatz missverstehen und in die Baugrube stürzen oder ein schlecht fixiertes Baugerüst in die parkenden Autos kracht, ist jeder Bauherr dankbar für den rechtzeitigen Abschluss der Bauherren-Haftpflichtversicherung. Sie springt bei Personen- und Sachschäden finanziell ein, die andere auf der Baustelle erleiden – egal, ob Architekten oder Handwerker beauftragt wurden.
 
Rohbaufeuerversicherung und Wohngebäudeversicherung

Wo gehobelt wird, da fallen Späne. Insbesondere in der Ausbauphase herrscht erhebliche Brandgefahr. Schlägt jetzt ein defekter Stromgenerator Funken, steigt die Brandgefahr immens. Ebenso großes Unheil droht durch Blitzeinschlag.
Optimale Sicherheit bietet nur die Rohbaufeuerversicherung, die alle Kosten zur Wiederherstellung des Rohbaus übernimmt. Noch ein hervorragendes Argument für den Abschluss: Die Rohbaufeuerversicherung ist in Kombination mit einer anschließenden Wohngebäudeversicherung bis zu 24 Monate beitragsfrei.

Bauleistungsversicherung
 
Es ist leicht passiert: Sturm, Diebstahl oder blanker Vandalismus zerstören Teile des Rohbaus. Es entsteht ein finanzieller Schaden für Ersatz oder Wiederherstellung. Ohne entsprechende Absicherung kann das für Bauherren lange vor der Fertigstellung das finanzielle Aus bedeuten.
Damit es gar nicht erst soweit kommt, übernimmt die Bauleistungsversicherung den Schadenersatz bis zur Wiederherstellung des ursprünglichen Bauzustands.
 
Bauherren-Rechtsschutz

Wer einmal gebaut hat, kann ein Lied davon singen – Planungsfehler und Baumängel sind leider keine Ausnahme.
Werden sie zu spät entdeckt, kann ein großer finanzieller Schaden entstehen. Schlimmstenfalls ist sogar die Rückzahlung des Darlehens gefährdet.
Oft bleibt nichts anderes übrig, als sein gutes Recht vor Gericht zu erstreiten.
Das kostet nicht nur Nerven, sondern in der Regel auch viel Geld.
Die Bauherren-Rechtsschutzversicherung übernimmt – mit Ausnahme der vereinbarten Selbstbeteiligung – die hohen Kosten im Fall eines Rechtsstreits.


BU: Mit der optimalen Absicherung beim Hausbau stehen Grundrissplanungen und Farbauswahl nichts mehr im Weg
Foto: DSV

Zurück