Aktuelle-Ausgabe

Komödie: Ein Hart ut Schokolaad

Wo: – Altstadt/Zentrum –, Mecklenburgisches Staatstheater
Wann: 03.10.2018, Uhr

Komödie Ein Hart ut Schokolaad am Mecklenburgischen Staatstheater Schwerin
Komödie Ein Hart ut Schokolaad am Mecklenburgischen Staatstheater Schwerin. Foto: Silke Winkler

Bühne: E-Werk

oder "Hinrich sien "säutes Läben""
Komödie von Valerie Setaire

Hinrich hat seinen Geschmackssinn verloren, weil seine Frau ihn verlassen hat. Eine Katastrophe für den Inhaber vom „Säuten Läben“, einer der traditionsreichsten Schokoladerien Norddeutschlands! Auch sein Freund und Arzt Ludwig kann ihm nicht helfen, jedenfalls nicht mit herkömmlichen Methoden. Stattdessen gibt er zusammen mit dem jungen Praktikanten Patrick eine Anzeige bei einer Partnerbörse auf. Heinrich sucht sowieso gerade eine neue Verkäuferin, da werden ihm ein paar Frauen mehr oder weniger schon nicht auffallen! Aber: Gut gemeint ist noch nicht gut gemacht, und so endet der Verkupplungsversuch im Chaos. Obwohl Patrick mit neuen Kreationen und Verkaufsmethoden versucht, Heinrichs „Säutes Läben“ vor dem Untergang zu bewahren, und obwohl Ludwig sich aufopferungsvoll der Rumverkostung hingibt, scheint das Ende gekommen für Trüffel, Baisers und Sanddorn-Bällchen.

In Frankreich geboren, lebt die 30-jährige Valerie Setaire seit ihrer frühen Kindheit in Kanada, wo ihre Eltern ein florierendes Catering-Unternehmen aufbauten. Folgerichtig lernte sie Köchin, ihren Einstieg in das Familienunternehmen verhinderte aber 2008 die Lehman-Pleite. Seitdem schreibt sie unter anderem für verschiedene Food-Magazine. In ihrer ersten Komödie EIN HERZ AUS SCHOKOLADE vereint sie ihre Leidenschaften Kochen, Essen und Theater.

Inszenierung: Jörg Schade
Bühnenbild: Norbert Drossel
Kostüme: Christine Jacob
Dramaturgie: Tina Landgraf
Mit: Christoph Reiche, Simon Grundbacher, Andreas Auer, Stefanie Fromm


Theaterkasse:

(0385) 5300–123
kasse@mecklenburgisches-staatstheater.de

Öffnungszeiten
Dienstag bis Freitag: 10-18 Uhr
Samstag: 16-18.30 Uhr

Abendkasse
jeweils 1 Stunde vor Beginn Abendkasse im Großen Haus:
(0385) 5300–123

Abendkasse im E-Werk:
(0385) 5300-400

Zurück