Ein Fest für das Welterbe: Musikalisch durch das Residenzensemble / Festspiele MV

Wandelkonzert durch die Schweriner Innenstadt

Welterbefest Wandelkonzert c Stadt-Schwerin
  • Konzert
Beim Wandelkonzert geht es musikalisch durch das Residenzensemble, Foto: Silke Winkler

»Ein Erbe für die Welt« — unter diesem Motto bewirbt sich die Landeshauptstadt Schwerin mit seinem Residenzensemble um den Titel als Welterbestätte der UNESCO. An zwei Tagen feiern die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern ein Fest für das Welterbe und bringen Musik, Kultur und Architektur zusammen. Der zweite Tag dreht sich um das in der Schweriner Innenstadt liegende Residenzensemble. Mit einem Wandelprogramm geht es musikalisch quer durch die Stadt. In geführten Gruppen werden verschiedene Orte erkundet, während das Rembrandt Frerichs Trio mit Jazz und die Festspielpreistragenden Tabea Debus an der Blockflöte, Anastasia Kobekina an der Viola da Gamba und das Trio Karénine vielfältige Programme zu Gehör bringen. Infostände des Welterbevereins in der ganzen Stadt ergänzen das Angebot.