Vegetarische Kohlrouladen

Saisonale Rezepte mit heimatlichen Zutaten

Zutaten

Rouladen

1 Kopf Weißkohl
150 g Reis
300 ml Gemüsebrühe
2 Zwiebeln
1 rote Paprikaschote
1 Möhre
200 g Champignons
1 Bund Petersilie, alternativ 1 Päckchen TK-Petersilie
25 g Parmesan
2 Eier
Salz
Pfeffer
Rapsöl

Sauce

400 g stückige Tomaten
300 ml Gemüsebrühe
1 Knoblauchzehe
Salz, Pfeffer

Zubereitung

Zwiebeln, Paprika und Champignons würfeln. Paprikaschote halbieren, entkernen, waschen und fein würfeln. Möhre grob raspeln. Petersilie waschen und fein hacken.

Weißkohl waschen, Blätter vom Strunk lösen. Die Weißkohl-Blätter portionsweise etwa 5 Minuten in kochendem Wasser blanchieren, anschließend abschrecken. 8 besonders große Blätter für die spätere Füllung zur Seite legen, den Rest in feine Streifen schneiden. Reis mit der Gemüsebrühe aufsetzen und garkochen.

Die Hälfte der Zwiebelwürfel mit dem restlichen Gemüse bei mittlerer Hitze etwa 8 Minuten braten, den gekochten Reis unterheben. Den Parmesan reiben und ebenfalls unterheben. Eier und die Hälfte der Petersilie in die Mischung rühren, mit Pfeffer und Salz abschmecken.

Die Reis-Gemüse-Mischung portionsweise auf den Kohlblättern verteilen, die Ränder nach innen schlagen und aufrollen. Die Rouladen lassen sich mit Küchengarn oder Zahnstochern fixieren.

Für die Sauce Knoblauch fein hacken. Die Kohlrouladen mit Öl in einem großen Topf rundherum anbraten, herausnehmen. Knoblauch, restliche Zwiebelwürfel und die Kohl-Streifen bei mittlerer Hitze im zuvor verwendeten Topf mit Öl andünsten, mit der Gemüsebrühe ablöschen. Stückige Tomate einrühren und kurz aufkochen lassen, mit Pfeffer und Salz abschmecken. Kohlrouladen izugedeckt etwa 30 Minuten in der Sauce schmoren. Nach Ende der Garzeit mit der restlichen Petersilie bestreuen und servieren.