Wirsing-Rouladen mit Hackfleisch

Saisonale Rezepte mit heimatlichen Zutaten

Zutaten für 4 Portionen

1 kg Wirsing
600 ml Gemüsebrühe
1 TL Butter
1 Becher Sahne
Salz, Pfeffer

600 g Hackfleisch, gemischt
1 Ei
1 Zwiebel
2 EL Petersilie, frisch, gehackt
0,5 TL Salz
0,5 TL Pfeffer
1 TL Senf
1 TL Tomatenmark
1 TL Paprikapulver, edelsüß
2 EL Paniermehl

Zubereitung

Für die Wirsingrouladen die äußeren Blätter (12 Stück) vom Kopf ablösen und gründlich waschen. Den Strunk keilförmig herausschneiden und die Blätter in Salzwasser für etwa fünf Minuten garen.

In der Zwischenzeit den Backofen auf 200 °C (Ober- und Unterhitze) vorheizen.

Die Zwiebel schälen und fein hacken. Dann das Hackfleisch mit dem Ei, den Zwiebelstücken, Petersilie, Salz, Pfeffer, Senf, Tomatenmark, Paprikapulver und Paniermehl in eine Schüssel geben und gut verkneten.

Nun die gekochten Wirsingblätter mit Küchenpapier trocken tupfen. Jeweils etwa 1 EL von der Hackfleischmischung auf jedes Wirsingblatt geben, die Blätter einrollen und mit Zahnstochern oder mit Küchengarn fixieren.

Die Wirsingrouladen in einen Bräter legen, mit etwas Gemüsebrühe aufgießen, sodass die Rouladen von 1-2 cm Brühe umgeben sind und im vorgeheizten Backofen zugedeckt für circa 45 Minuten garen. Etwa zehn Minuten vor Beendigung der Garzeit den Deckel des Bräters abnehmen, einen Becher Sahne angießen und die Rouladen offen fertig garen. So erhalten sie noch etwas Farbe und der Schmorsud wird zur Sauce.

In der Zwischenzeit den restlichen Wirsing putzen, waschen und in Streifen schneiden. Butter in einem Topf zerlassen und die Wirsingstreifen darin andünsten. Aschließend mit Salz und Pfeffer würzen und mit etwas Brühe aufgießen. Nun die Wirsingstreifen für circa zehn Minuten verkochen lassen, bis der Wirsing weich ist.

Die Wirsingrouladen auf vorgewärmten Tellern anrichten und das Wirsinggemüse sowie ein Kartoffelpüree dazu reichen.