Aprikosenknödel

Saisonale Rezepte mit heimatlichen Zutaten

Zutaten für 4 Portionen

8 Stück Aprikosen, frisch oder tiefgekühlt
8 Stück Würfelzucker

Quarkteig

250 g Quark
70 g Mehl
70 g Grieß
70 g Butter
1 Ei
1 Prise Salz

Butterbrösel

140 g Paniermehl
3 EL Butter
1 EL Zucker

Zubereitung Quarkteig

Quark, Mehl, Grieß, Butter, Ei sowie eine Prise Salz in eine Schüssel geben und die Zutaten mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Dann den Teig in Frischhaltefolie wickeln und in den Kühlschrank legen.

Zubereitung Butterbrösel

Butter in einem Topf zerlassen, Paniermehl hinzufügen und rösten. Dabei öfters umrühren. Zum Schluss den Zucker hinzufügen. Die Butterbrösel in eine Schüssel füllen und abkühlen lassen.

Zubereitung Aprikosenknödel

Aprikosen waschen, entkernen und je einen Würfelzucker in die Aprikosen geben. Nun den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche kurz durchkneten, in 8 Stücke teilen und jeweils etwas flachdrücken. Je eine Aprikose darauf legen, diese mit dem Teig umhüllen und zu Knödeln formen.

Salzwasser zum Kochen bringen und die Aprikosenknödel darin für etwa 15 bis 20 Minuten kochen lassen. Sie sind gar, wenn sie an der Oberfläche schwimmen.

Anschließend die Knödel abseihen, in den Butterbröseln wälzen und mit Puderzucker servieren.