Ankunft der Löwen und Giraffen

Löwenkater „Shapur“ist aus Mulhouse angereist

Löwenkater „Shapur“ hat den Anfang gemacht. Spät am gestrigen Abend ist er aus Mulhouse angereist.
Löwenkater „Shapur“ ist am gestrigen Abend aus Mulhouse angereist; Foto: Zoo Schwerin

Schwerin • In den letzten Winterwochen des neuen Jahres ist viel Bewegung im Schweriner Zoo. Neben den Vorbereitungen zum Saisonstart und der ersehnten Wiedereröffnung, finden in diesen Tagen entscheidende Tiertransporte statt.

Den Auftakt hat Löwenkater „Shapur“ gemacht. Spät am gestrigen Abend ist er aus Mulhouse angereist. Tierpfleger Daniel Heese und Johannes Wüst haben sich für diesen besonderen Transport höchstpersönlich auf die Reise gemacht. Der Austausch mit den Kollegen vor Ort ist wichtig und hilfreich für den zukünftigen Umgang mit der für sie noch unbekannten Persönlichkeit. Shapur konnte so am Vortag beim Training beobachtet werden und auch der Kater konnte sich bereits mit den neuen Stimmen und fremden Gerüche der Tierpfleger vertraut machen, bevor sie die gemeinsame Fahrt ins knapp 1.000 km entfernte Schwerin antraten.

Shapur hat die Reise gut überstanden. Er ist nun der erste offizielle Bewohner des Rote Liste Zentrums und hat noch ein wenig Zeit sich in Ruhe einzuleben. Doch lang alleine bleiben wird er nicht. Der eigentlich auf Dezember vorgezogene Transport der Löwenschwestern musste aufgrund der Coronabedingungen abgebrochen werden. Nachdem nun auch die bürokratischen Unklarheiten durch den Brexit geklärt und notwendige Papiere und Dokumente ausgefertigt wurden, steht allerdings immer noch die Frage des Transportweges im Raum. Die Einfuhr an der französischen Grenze ist noch nicht final geklärt und so entscheidet sich in den nächsten Tagen, ob die Einreise nun doch per Flugzeug erfolgen muss.

Doch damit nicht genug. Auch die höchsten Zoobewohner treten in wenigen Wochen ihre Reise nach Schwerin an. Voraussichtlich in der ersten Märzwoche bezieht zunächst ein Giraffenbulle aus Kronberg im Taunus die Anlage. Kurz darauf folgen 2 weibliche Tiere aus Dänemark.

Christina Mäder, Zoo Schwerin