Aktuelle-Ausgabe

Zahlen und Fakten rund ums FILMKUNSTFEST MV
(29.03.2018)

• Das FILMKUNSTFEST MV wurde 1990 gegründet und hieß damals noch FilmFest Schwerin, es fand vom 11.-14. April 1991 statt.
• Circa 150 Spiel-, Dokumentar-, und Kurzfilme werden jedes Jahr auf sechs Leinwänden
präsentiert.
• Jährlich werden 13 Auszeichnungen, mit einem Preisgeld von insgesamt 47.000 Euro vergeben.
• Der Ehrenpreis des Festivals, der GOLDENE OCHSE, ist eine Trophäe aus Bronze und stammt aus dem Atelier des sächsischen Bildhauers Hartmut Klopsch. Erstmals wurde er 2002 an den Regisseur Frank Beyer verliehen.
• Weitere Ehrenpreisträger waren: Mario Adorf (2003), Bruno Ganz (2006), Katrin Sass (2011) und Iris Berben (2017).

„Wenn es solch ein angenehmes Festival,
das sich mit Liebe und Anspruch seinem Publikum widmet, nicht geben würde, müsste man es gleich erfinden.“
Hannelore Elsner
(Ehrenpreisträgerin 2007)


Neuer Preis für Dokumentarfilme
Beim diesjährigen FILMKUNSTFEST MV wird erstmals ein Preis für die beste Bildgestaltung eines Films aus dem Dokumentarfilmwettbewerb vergeben. Die von der Sparkasse Mecklenburg- Schwerin gestiftete Auszeichnung ist mit 2.500 Euro dotiert und wird von der dreiköpfigen Dokumentarfilmjury vergeben. Der neue Preis ergänzt die mit 5.000 Euro dotierte Auszeichnung für den „Besten Dokumentarfilm“, die ebenfalls von der Sparkasse gestiftet wird.


Eine Veranstaltung der FILMLAND MV gGmbH
Puschkinstraße 44
(Rathaus) 19055 Schwerin
Telefon: (0385) 551 57 70
E-Mail: info@filmland-mv.de
Geschäftsführer: Volker Kufahl

28. FILMKUNSTFEST MV
1. – 6. Mai 2018
in der Landeshauptstadt Schwerin

Vom 1. bis 6. Mai findet in Schwerin das 28. FILMKUNSTFEST MV 2018 statt
Vom 1. bis 6. Mai findet in Schwerin das 28. FILMKUNSTFEST MV 2018 statt. Grafik: Filmland MV

Zurück