Aktuelle-Ausgabe

Tuberkulosezahlen sinken wieder
(29.03.2018)

Schwerin • Am 24. März ist Welt-Tuberkulosetag. Tuberkulose bleibt die Infektionskrankheit mit den meisten Todesfällen. Die Beschwerden sind sehr unspezifisch: Lang anhaltender Husten und leichtes Fieber, auch Bluthusten können Hinweise sein. „Deshalb ist anzunehmen, dass die Dunkelziffer der Erkrankungen noch höher liegt“, erklärt der Chefarzt der Pneumologie, Dr. Wolfram Grüning. Ist der Verdacht da, sind umfangreiche Untersuchungen nötig. Antibiotika bekommen die Erkrankung meist gut in den Griff, allerdings treten auch vereinzelt resistente Erreger auf. In Deutschland stiegen die Fälle in den letzten Jahren wieder an. Das ist allerdings eher das Ergebnis einer verbesserten Überwachung. In den letzten Monaten sind die Zahlen wieder rückläufig.

Chefarzt der Pneumologie, Dr. Wolfram Grüning.
Chefarzt der Pneumologie, Dr. Wolfram Grüning. Foto: Helios

Zurück