Schweriner Nachwuchstalent bleibt ein Stier

Robin Schröter (16), Schüler am Sportgymnasium Schwerin und Mitglied der Nachwuchsabteilung der Mecklenburger Stiere, bleibt dem Schweriner Handball und damit dem Handball in Mecklenburg-Vorpommern erhalten.  Der Landesauswahlspieler weilte auf Einladung der Handballakademie Leipzig und des SC DHfK Leipzig zu einer Probewoche in Sachsen.

„Es hat mir dort viel Spaß gemacht und es war interessant, auch mal etwas Neues kennenzulernen, aber letztlich habe ich mich für Schwerin entschieden. Ich fühle mich hier sehr wohl, hier sind meine Eltern, meine Freunde und auch der Sport macht mir sehr viel Spaß. Ich möchte dabei sein, wenn wir unsere gesteckten Ziele angehen!“ so der 16-jährige Linkshänder, welcher auch Mitglied im Förderkader der Mecklenburger Stiere ist.

„Wir freuen uns natürlich, dass sich Robin für Schwerin entschieden hat. Das zeigt  doch, dass im engen Zusammenwirken mit Elternhaus, Schule und Verein auch hier in Mecklenburg-Vorpommern einige Dinge bewegt werden können!“ so Vereinssportlehrer Andreas Westram.

Robin Schröter Foto: Barbara Arndt

Zurück