Aktuelle-Ausgabe

Céleste: Ombre-Technik für Natürlichkeit
(02.03.2018)

Angela Iovu bietet neue Pigmentierung mit Farbverlauf an

Schwerin • Morgens aufstehen und direkt strahlend schön aussehen – das ist wohl einer der entscheidendsten Vorteile eines Permanent Make-Ups. Egal ob es perfekt geformte Augenbrauen, ein edler Lidstrich oder schöne Lippen in einer frischen Farbe sein sollen – in ihrem Céleste Beauté Contour lässt Angela Iovu  (Foto rund) die Wünsche ihrer Kundinnen wahr werden. Dafür bringt sie spezielle Pigmentier-Farben mit feinen Nadeln direkt unter die Haut. In den vergangenen Jahren hat sich diese Technik stetig weiterentwickelt.

Den Wunsch, jederzeit schön und gepflegt auszusehen, kennt wohl jede Frau. Dabei wird gerne auf die neuesten Trends rund um Make-Up und Frisuren zurückgegriffen. Das diese sich in einem steten Wandel befinden, zeigt sich spätestens dann, wenn Fotoalben aus den 80er- und 90er-Jahren durchgeblättert werden.
Neben Dauerwellen waren zu dieser Zeit vor allem harte Konturen in Mode. Augenbrauen konnten kaum schmal genug sein und Lippen brauchten eine scharfe Kontur. „Das fällt auch beim Permanent Make-Up aus dieser Zeit auf. Augenbrauen wurden sehr schmal und kantig pigmentiert, mit harten Konturen. Lippen hatten ebenfalls eine klare Umrandung“, weiß Angela Iovu.

Trend geht zur Natürlichkeit

Das sieht heute ganz anders aus. Natürlichkeit steht beim permanenten wie auch beim Tages-Make-Up im Fokus. Frau möchte zwar schön aussehen und dabei ihre Vorzüge betonen, will aber möglichst nicht oder nur leicht geschminkt wirken. Dafür wird bei Augenbrauen und Lippen heute auf weiche und sanfte Farbverläufe gesetzt, die wie gepudert wirken. „Auf Konturen wird verzichtet. Das wirkt besonders natürlich”, erklärt Angela Iovu.
Um diesem Trend im Bereich des Permanent Make-Ups gerecht zu werden, wurde in Osteuropa – wo viele Mode- und Make-Up-Trends entstehen – die Ombre-Technik für das Pigmentieren von Augenbrauen und Lippen entwickelt. Damit entstehen weiche Farbverläufe, die bei den Augenbrauen beispielsweise wirken, wie frisch gepudert. Deshalb sie auch als Puder-Technik  bekannt.

Erster Anbieter in Schwerin
    
„Da ich in Osteuropa meine Wurzeln habe, erfahre ich immer sehr früh von neuen Schönheitstrends”, berichtet die gebürtige Moldawierin. Als sie von den Powder-Brows und Powder-Lips hörte, wusste sie sofort, dass sie die neue Technik unbedingt erlernen und in Schwerin anbieten will. In München ließ sie sich die richtige Handhabung beibringen, mit der die schönen Farbverläufe erzeugt werden und erhielt das entsprechende Zertifikat. Damit ist sie in Schwerin und Umgebung die Erste, die die neue Technik anbietet.
„Bei der Pudertechnik kommen je nach Wunsch zwei oder drei Farbtöne zum Einsatz. Das fertige Ergebnis hält dann, abhängig vom Hauttyp, zwischen zwei und fünf Jahren. Pro Jahr bekommen meine Kundinnen dafür eine Auffrischung”, so Angela Iovu. Vor  jeder Pigmentierung erhalten die Frauen bei der Schönheitsexpertin stets eine umfassende Beratung, bei der alle Wünsche und Möglichkeiten besprochen werden.

hauspost/nr

BU: Lippen und Augenbrauen vor der Behandlung (l.). Rechts sind die bereits abgeheilten Ombre-Lips und die frisch pigmentierten Ombre-Brows zu sehen
Fotos: Peggy Engel/privat

Zurück