Aktuelle-Ausgabe

Klinik-Stationen ziehen um
(29.03.2018)

Den aktuellen Lageplan gibt es im Internet

Schwerin • Am 4. April diesen Jahres erfolgt die Umsetzung des Bettenprojektes. In diesem Schritt werden die drei Knochenchirurgischen Abteilungen räumlich zusammengefasst. Am großen Umzugstag werden die Stationen D5 (Klinik für Unfallchirurgie und Traumatologie, Klinik für Handchirurgie) und D4 (Klinik für Orthopädie, Zentrum für Orthopädie und Traumatologie) gemeinsam auf die Station E2 ziehen.

Die dortigen Kliniken für Urologie und für Neuro- und Wirbelsäulenchirurgie gehen dafür auf Station D5. „An dem Tag bitten wir alle Patienten im Haus, aber natürlich besonders auf den betroffenen Stationen um Verständnis. Es kann an der einen oder anderen Stelle mal etwas dauern oder auch lauter werden. Wir versuchen, alles so schnell wie möglich über die Bühne zu bringen“, erklärt Rupp. Die Station D4 wird zunächst unbelegt bleiben, um für die geplanten Fußbodensanierungsarbeiten  ab Mai als Ausweichstation zu dienen. Die Ausschilderung und die Überarbeitung der Pläne erfolgt zeitgleich.

Grafik: maxpress
Grafik: maxpress

Zurück