Freiwillige Feuerwehr Silz erhält neues Löschfahrzeug

105.000 EUR Fördermittel entlasten Gemeindehaushalt

Die Gemeinde Silz im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte beschafft ein neues Löschfahrzeug (LF 10) und wird dabei finanziell mit 105.000,00 EUR unterstützt. Durch die Ersatzbeschaffung soll ein altes Fahrzeug mit Baujahr 1984 ersetzt werden.

Den Bewilligungsbescheid für die Sonderbedarfszuweisung übergab Innenminister Lorenz Caffier heute an die Bürgermeisterin Frau Almuth Köhler.

Die Freiwillige Feuerwehr Silz ist als Feuerwehr mit Grundausstattung eingestuft. Sie erfüllt jedoch nicht nur Aufgaben des örtlichen Brandschutzes und der technischen Hilfeleistung im eigenen Gemeindegebiet. Sie ist auch in die überörtliche Einsatzplanung des Landkreises eingebunden und übernimmt insbesondere im nördlichen Bereich des Amtes Malchow Aufgaben der Gefahrenabwehr.

Einsatzschwerpunkte bilden landwirtschaftliche Großbetriebe, mehrere Ferienanlagen, Tagungshotels, Campingplätze und ein Kinderferienheim.

Innenminister Lorenz Caffier betonte heute vor Ort die Bedeutung der Freiwilligen Feuerwehren für die Sicherheit im Land und lobte das ehrenamtliche Engagement: „Die Angehörigen der Feuerwehren können Menschen oft nur unter großer Gefahr für das eigene Leben retten. Die Bereitstellung moderner Einsatzmittel dient deshalb dem Schutz der Bevölkerung und der Einsatzkräfte gleichermaßen. Die Aussonderung veralteter Technik und ein Fuhrpark, der den örtlichen Verhältnissen und Einsatzschwerpunkten angepasst ist, ist in einer Gemeinde oder Stadt genauso wichtig, wie das Ehrenamt.“

Foto: fotolia/davis

Zurück